Experiment des Monats Mai

Christoph Süßmeier überraschte seine Zuschauer dadurch, dass ein rotierendes Rad – entgegen der Erwartung – nur auf einer Seite seiner Rotationsachse unterstützt werden muss, um sich aufrecht zu drehen. Zusätzlich beschreibt das Rad dann eine Präzessionsbewegung. In einem weiteren Experiment wurde deutlich, dass ein Pendel aus zwei unterschiedlich schweren Körpern sich unter gewissen Voraussetzungen „selbst bei der Stange hält“ – dass es also nicht zwangsläufig auf der Seite des schwereren Körpers herunter fällt.

Das nächste Experiment des Monats im Juni wird aufgrund des dichten Klausurenplans nicht vom LK Physik durchgeführt. Kann ein Schüler der 11. Klasse für dieses Experiment gewonnen werden, wird dies rechtzeitig bekannt gegeben.

Markus Ruppert

Weitere Bilder