Japan zu Gast

Das Land Japan stand am Freitag, den 10.11.2006, für die Geographiekurse der Oberstufe des Gymnasiums Marktbreit im Vordergrund.

Herr Generalkonsul Maruyama und Frau Vizekonsulin Wada stellten in einem zweistündigen Vortrag zuerst einmal die Arbeit und Eindrücke eines Diplomaten im auswärtigen Dienst des Landes Japan dar. So erzählte Herr Maruyama unter anderem seine persönlichen Erlebnisse beim Fall der Mauer in Berlin, bei der Jahrhundertüberschwemmung in Bangladesh und bei der Einführung des Euro. Im Anschluss daran informierte Frau Wada die Schülerinnen und Schüler der Kollegstufe über die Strukturen und Probleme des Landes Japan. Nicht schlecht staunten die Kollegiaten z. B. über den langen Schultag bis 18.00 Uhr oder über die immensen Studiengebühren. Auch die Probleme der Jugendarbeitslosigkeit oder der Rentenversorgung erinnerten alle an die aktuellen Themen Deutschlands.

Zum Schluss zeigte sich, dass die angesetzte Zeit zu kurz war; denn viele Themen und Fragebereiche hätten noch zur Sprache kommen können. So bleibt zu hoffen, dass der Kontakt zum japanischen Generalkonsulat nicht abreißt und sich vielleicht am Gymnasium Marktbreit einige Projekttage mit dem Thema Japan organisieren lassen. Die tatkräftige Unterstützung des Konsulats ist dem Leiter des Gymnasiums OStD Voit und dem Geographielehrer OStR Clobes schon zugesichert worden.

Stefan Clobes